Longieren – Harmonie am Kreis

Kreative Beschäftigung für Mensch und Hund

Wie du deinen Hund körperlich auslasten und gleichzeitig mental fördern kannst!

Wenn du wissen möchtest, wie du mit deinem Hund als harmonisches Team die Welt erleben kannst, wie du deinem Hund ein Leben in Balance ermöglichen und seine Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit fördern kannst, dann lies weiter.

Kannst du folgende Fragen mit „Ja“ beantworten?

  • Dir ist eine starke Bindung mit deinem Hund wichtig?
  • Du möchtest, dass dein Hund dir vertraut?
  • Du möchtest mit deinem Hund klar und liebevoll kommunizieren?
  • Du möchtest die Kreativität deines Hundes fördern?
  • Du möchtest deinen Hund ausreichend beschäftigen?
  • Du wünschst dir, dass dein Hund dich versteht?
  • Du möchtest deinen Hund fordern, aber nicht überfordern?
  • Du wünschst dir einen ruhigen Hund, der die Welt vertrauensvoll erlebt?
  • Du möchtest deinen Hund souverän führen können?
  • Du möchtest mit deinem Hund ein harmonisches Team sein?

Wenn du eine oder mehrere Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, dann lies weiter.

Mit meinem eigenen Hund hatte ich viel Mühe, um meine Wünsche an ein harmonisches Zusammenleben Wirklichkeit werden zu lassen.

Meine Hündin Biene sollte die erfolgreiche Agility -Karriere von Cocker Spaniel Arco weiterführen. LongierenIch hatte große Hoffnung, dass dieser schnelle und kluge Hund ein guter Agilityhund wird.

Mit den Problemen, die jedoch auf mich zukamen, hatte ich nicht gerechnet.

Schon in der Welpen-Gruppe fiel Biene durch übererregtes Verhalten auf. Jede Gassi-Runde wurde zu einem Spießrutenlauf, weil Biene laut kreischend in der Leine hing. An Training in Gruppen war überhaupt nicht zu denken. Trotzdem konnte ich mit dem Hund toll arbeiten, wenn ich mit ihr alleine war. Da wir die üblichen Gruppenstunden meiden mussten, habe ich mir etwas einfallen lassen.

Ich wollte den Hund fördern, ohne ihn zu überfordern. Einen klugen Muskelaufbau habe ich angestrebt, ohne die jungen Gelenke zu belasten.

In der Zeit habe ich zum ersten Mal vom Longieren für Hunde gehört. Es wurde als sinnvolle Distanzarbeit propagiert, das den Bewegungsapparat beim Hund trainieren sollte, ohne die Gelenke zu belasten. Alle Trainingsanleitungen die ich kennen gelernt habe, begannen das Longieren mit dem Hund an der Leine.

Der Hund sollte an der Leine um den Kreis geführt werden, bis er diesen alleine umrunden könne. Gleichzeitig wurde immer wieder von einer sogenannten Tabuzone geredet. Der Hund sollte mehr oder weniger bedrohlich aus dem Kreis geschickt werden, wenn er in diesen hineinlaufen würde.:

Als Agility Sportlerin hatte ich mit diesen Trainingsanleitungen extrem große Mühe. Meine Hunde waren und sind es gewöhnt, auf Handzeichen in alle möglichen Richtungen geschickt zu werden.
Auch Distanzen kannten sie positiv trainiert. Ziemlich schnell habe ich die Leine entfernt, weil sie für uns nur hinderlich war.

In dieser Zeit habe ich die Ausbildung zur Clickertrainerin absolviert und so das Training mit Targets kennen gelernt. Dieses Wissen hat mir einen Weg zu einer wirklich guten Trainingsanleitung für das Longieren mit Hunden gewiesen.

Ich habe nun das Longieren über Bodentargets trainiert und alle meine Hunde haben sich sehr schnell ihre Wohlfühldistanz erarbeitet. Mit der jungen Biene konnte ich durch regelmäßiges Longieren große Fortschritte im Verhalten erreichen. Der Hund wurde schnell ruhig und konzentriert, sobald wir am Kreis trainierten.

Wir haben schnell den Wechsel von einem Kreis mit Band zu einem offenen Pylonen Kreis erreichen können. Die Arbeit an einem Pylonen Kreis bietet noch mehr Vielfalt. Alle wichtigen Handwechsel für das Agility konnten wir so trainieren, was uns für den Sport sehr geholfen hat.

Nebenbei habe ich bemerkt, dass die Beschäftigung am Longierkreis eine wohltuende Wirkung auf den hektischen Hund hatte. Biene wurde ruhig und konzentriert, sie war und ist bis heute aufmerksam und reagiert sofort auf meine kleinsten Zeichen.

Ein paar Jahre später haben Biene und ich eine neue Leidenschaft entdeckt, das Dogdance. Verbunden mit der Beschäftigung am Kreis ist das ein sehr ganzheitliches und harmonisches Training, wenn ich Element des Dogdance mit dem Longieren verbinde.

Wie Longieren deinen Hundealltag positiv verändern wird

  • Du wünschst dir auch im Alltag einen aufmerksamen Hund?
  • Du möchtest, dass dein Hund dir vertraut?
  • Du wünschst, dass dein Hund dich versteht?

3 wertvolle Tipps, die du sofort umsetzen kannst!

1. Kooperationsverhalten stärken

Jedes Mal, wenn dein Hund dich anschaut, zeigt er dir, dass er gedanklich bei dir ist. Er zeigt seinen Willen, mit dir zu kooperieren und sich von dir im Alltag anleiten zu lassen. Ein tolle Gelegenheit, dieses Verhalten zu verstärken. Lob deinen Hund, sprich nett mit ihm und du wirst bemerken, dass er dir seine Aufmerksamkeit immer öfter schenkt.

2. Geh mit deinem Hund auf Entdeckungsreise

Gemeinsam neue Wege erkunden, unbekannte Gegenden entdecken. Dein Hund wird es lieben mit dir durch die Landschaft zu streifen und sich von dir neue Dinge zeigen zu lassen. In einem fremden Wald Wege zu erkunden oder gemeinsam durch eine unbekannte Stadt streifen. Jede Stadt riecht anders, dein Hund kann in eine neue Welt der Gerüche eintauchen. Lasst euch Zeit und bummelt gemeinsam durch die Welt.

3. Belohne deinen Hund mit der Umwelt

Belohnungsorientiertes Training bedeutet nicht nur Futterbelohnung. Die wirkungsvollste Belohnung ist immer das, was dein Hund gerade in dieser Situation am meisten wünscht. Dein Hund möchte gerne an der nächsten Ecke „Zeitung lesen und seinen Kommentar abgeben“ ?

Kein Problem: Eine kleine Übung „an lockerer Leine laufen“ wird davor absolviert und dein Hund darf sich so lange der Ecke nähern, wie die Leine locker ist.

Du ziehst die Schuhe an, nimmst den Mantel und die Leine und dein Hund erkennt alle Zeichen zum Spaziergang. Eine tolle Gelegenheit einen höflichen Hund zu belohnen. Auf die Frage „Was macht der brave Hund?“ setzt sich dein Hund ruhig hin und lässt sich anleinen. Die Türe öffnet sich und belohnt manierliches Verhalten von deinem Hund. Das Tolle an dieser Art des Trainings: es ist ungeheuer wirkungsvoll und stärkt eure Bindung. Dein Hund bekommt alles, was er wünscht, solange er deine Spielregeln einhält.

Wie Longieren eure Beziehung verbessern wird

Nachdem ich mit meinen eigenen Hunden den Erfolg durch regelmäßiges Longieren erleben konnte, habe ich 2008 begonnen, Longieren in meiner Hundeschule anzubieten. Seitdem durfte ich viele, viele interessante und tolle Teams kennen lernen. Es gab Hunde mit Verhaltensproblemen, es gab sportliche Hunde, es gab alte und es gab sehr junge Hunde.

Ich bin dankbar für jeden Hund, es hat mir die Möglichkeit gegeben zu lernen. Heute blicke ich auf einen großen Erfahrungsschatz im Training mit den unterschiedlichsten Hunden zurück. Diese Erfahrung gebe ich in dem Online Kurs Longieren weiter. Du findest hier fundierte Trainingsanleitungen, die den unterschiedlichsten Hundepersönlichkeiten geholfen haben.

Was dir der Online Kurs Longieren bieten wird

  • Der Kurs ist eingeteilt in 6 Lektionen.
  • In jeder Lektion bekommst du eine genaue Beschreibung jedes einzelnen Trainingsschrittes.
  • Die Schritt-für-Schritt Anleitungen sind leicht umzusetzen
  • Du bekommst sinnvolle Trainingstipps und profitierst auf diese Weise von meiner langen Erfahrung im Longieren.
  • Du findest Fotos und Videos, die dir alle Trainingsschritte veranschaulichen.
  • Einen detaillierten Trainingsplan über jeden einzelnen Schritt gibt es extra zum Downloaden. Diesen kannst du dann zu deinem Longiertraining mitnehmen.

Was kostet der Kurs?

Bestimmt möchtest du jetzt unbedingt wissen, was dich dieser Kurs kostet. Wenn du mal überlegst, welche Vorteile du davon hast, müsste der Kurs eigentlich mehrere hundert Euro kosten. Denn du wirst davon profitieren, weil dein Hund wird in Zukunft auch im Alltag besser mit dir kooperiert, mehr auf dich achtet, leichter abrufbar und auf Distanz kontrollierbar ist.

Ich möchte aber, dass der Kurs bezahlbar bleibt und jeder daran teilnehmen kann. Am meisten profitierst du davon, wenn du dein Training filmst und in der Gruppe einstellst. Ich kommentiere zu jeder Lektion ein Video von dir und zeige dir, was du verbessern kannst.

ACHTUNG! Derzeit ist der Zugang zum Kurs nicht möglich. Bitte wende dich an info@hundelongierschule.ch und erfahre, wann der nächste Start ist.

Du bist noch unsicher?

Da du bereits bis hierher gelesen hast, denke ich, du triffst mit dem Kurs die richtige Wahl. Mit der 14-tägigen Geld-zurück-Garantie gehst du auch überhaupt kein Risiko ein.

Lies hier, was andere über den Longierkurs sagen

Also ich dachte ja immer, Longieren ist langweilig im Kreis herum laufen. Und als ich dann auch noch gesehen habe, wie beim Longieren häufig mit den Hunden umgegangen wird, dachte ich: “Das ist nix für mich.”

Bis ich einige von Dagmars Longiervideos gesehen habe. “Da kann man ja tolle Sachen machen!” dachte ich mir und habe Dagmar gebeten, mir etwas über das Longieren zu erzählen und wie sie es aufbaut.

Ich bin ja selbst Hundetrainerin und habe Dagmars Kurs dann ausprobiert und – was soll ich sagen: Ich bin begeistert.

Die Hunde lernen schnell und machen gerne mit, weil sie niemals bedroht werden. Der Mensch lernt, wie es sich bewegen muss, um es dem Hund einfach zu machen. Da bleiben die Erfolge nicht lange aus und so macht longieren sogar mir und meinen Hunden richtig Spaß und bringt auch noch eine Menge für das Miteinander.

Claudia Hußmann, Homberg (Efze)

Aber es gibt auch Menschen, für die der Kurs nicht geeignet ist. Schau dir in der Übersicht an, für wen der Kurs geeignet und für wen er das nicht ist.

Für wen ist dieser Kurs nicht geeignet?

  • Wer seinen Hund mit körperlichem Bedrohen trainiert
  • Wer denkt, sein Hund hätte ein Dominanzproblem
  • Wer Befehle erteilen möchte
  • Wer seinen Hund bestrafen möchte, wenn etwas nicht klappt

 

Zögere nicht länger…

Wenn auch du schon bald, einen Hund haben möchtest, der dir im Alltag mehr Aufmerksamkeit schenkt, gerne mit dir trainiert, dir vertraut und toll mit dir kooperiert, dann zögere nicht länger. Starte am besten noch heute mit der “Harmonie am Kreis”.

Wir sehen uns gleich im Kurs

Deine Dagmar Milde